Pünktlich zur dmexco 2019 kommt mit sellyo® die erste interaktive Kommunikationsplattform für Web2Print-Marketing auf den Markt. sellyo® ermöglicht die Erstellung hochgradig individualisierten Marketing- und Vertriebscontents auf Basis des unternehmenseigenen Corporate Designs in Echtzeit und on demand – überall abrufbar.

Vreden, 11. September 2019. Im Kern ähnelt sellyo® den bekannten Mustern eines Webshops. Eine Sortimentsübersicht gibt den Überblick über alle bestellbaren Inhalte. Bedarf es einer Anpassung, so ist der Content über einen komfortablen Online-Editor schnell editiert – dank Einbindung der Corporate Guidelines immer mit Blick auf das große Ganze. So entstehen individuelle Inhalte und einsatzfertige Dokumente auch ganz ohne spezifische Grafikkenntnisse, die stets den Normen, Vorgaben und Vorlagen des zentralen Marketings und des unternehmenseigenen CDs entsprechen.

sellyo® bleibt dabei immer mobil. Neue Maßnahmen sind weltweit sofort erreichbar. Plattform-typische Features sorgen für eine schnelle und direkte Kommunikation: Wie bei Facebook oder Amazon können Inhalte kommentiert, empfohlen oder bewertet werden. Die Integration etablierter Dienste wie Slack oder Skype fördert den Austausch. So rücken Marketing und Vertrieb noch enger zusammen und kreieren gemeinsam genau den Content, der für den nächsten Kunden, den nächsten Event oder sonstige Touchpoints am besten funktioniert.

Die notwendige Administration erfolgt über einfache Bestellabwicklungsprozesse, eine übersichtliche Budgetverwaltung und ein umfangreiches Rechte- und Rollensystem. Und auch an die Qualitätssicherung ist dank Freigabeprozessen, Validierungsfunktionen und On-the-fly-Vorschau gedacht. Kostenfreie Plattform-Updates und technischer Support sorgen für reibungslosen Betrieb, der natürlich auch mehrsprachig möglich ist.

Für den Einsatz über Standort- und Ländergrenzen hinweg wird sellyo® zudem auch als Enterprise-Lösung angeboten, die ein zusätzliches Leistungs- und Service-Spektrum mit sich bringt: Eigene Server-Instanzen, Anbindung externer Systeme (z. B. PIM oder MAM), SAML- oder LDAP-Authentifizierung im Login-Prozess, beliebig viele Mandanten als weiterer Shop, sowie klare Abgrenzungen von Niederlassungen, Standorten und Verantwortlichkeiten, die über die einfache Rollenkonfiguration hinausgehen.

Entstanden ist sellyo® aus der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Medien- und IT-Spezialist Laudert und der Marken- und Digital-Agentur Bejoynt.

Alle weiteren Details und Information unter www.sellyo.de.

Download des Titelbildes "sellyo"