Erfahre mehr zum Thema Faceswap in unserem neuen Whitepaper. Jetzt anfordern!

Bildoptimierung – Was ist das?

Die Optimierung von Bilddaten geschieht in der Regel in einem Bildbearbeitungsprogramm wie z. B. Photoshop oder Lightroom. Mithilfe dieser Software können Bilder retuschiert sowie in Farbe und Form verändert werden.

Funktionsweise

Zunächst werden die Raw-Daten bearbeitet. In diesem Rohdatenformat besitzen die Daten noch die größte Bildinformation und somit bestehen hier auch die besten Einstellungsmöglichkeiten. Die Bilder werden in der Darstellung beispielsweise hinsichtlich der Tiefen- und Lichter optimiert. Weiter werden Freisteller erzeugt, Farbkorrekturen ausgeführt und Umfärber realisiert. Je nach Anforderungen des Kunden werden leichte bis hochkreative Retuschen ausgeführt. Wichtig dabei ist, dass die Bilder in einem medienneutralen Farbraum bearbeitet werden, der möglichst viele Farben abbilden kann. Dies kann beispielsweise der Farbraum ECI-RGB sein. Die Bilder werden nach der grundsätzlichen Bearbeitung im Raw-Format in dem medienneutralen Farbraum vorgehalten. Somit ist gewährleistet, dass die größtmögliche Farbinformation erhalten bleibt. Im Nachgang wird der Farbraum dann in den Farbraum des Ausgabekanals konvertiert.

Vorteile

Die Bildoptimierung ist eine Ergänzung zur Fotografie und sorgt für den Feinschliff, da die Bilder bis ins Detail bearbeitet werden können. Sie ermöglicht einen großen Spielraum für die Nutzung der Aufnahmen. In der Produktfotografie werden beispielsweise häufig sog. Freisteller erzeugt, um den Onlineshop mit einheitlichem Bildmaterial zu füllen.