Von der Zeitschrift Capital Wirtschaft wurde Laudert als einer der besten Ausbilder in Deutschland ausgezeichnet. Lauderts Gesamtnote „sehr gut“ ergibt sich aus den Kategorien „Betreuung“, „Lernen im Betrieb“, „Engagement des Unternehmens“, „Erfolgschancen“ und „innovative Lehrmethoden“. Deutschlandweit durften sich insgesamt 500 Unternehmen, aufgesplittet in Regionen und Unternehmensgröße, über diese Auszeichnung freuen.

Das Thema Ausbildung spielt bei Laudert seit jeher eine wichtige Rolle. Zur Jahrtausendwende wurde eine eigene Ausbildungsakademie am Hauptsitz in Vreden gegründet, um die Ausbildungsqualität weiter zu optimieren. Diese wird von den Mediengestalter-Azubis aller Standorte im ersten Lehrjahr besucht, um Grundlagen der Grafikprogramme Photoshop, Indesign und Illustrator zu erlernen. Ab dem zweiten Lehrjahr arbeiten die Azubis bereits in den jeweiligen Medienproduktionsteams in Vreden, Hamburg oder Stuttgart an echten Kundenprojekten mit. Ein Konzept, das sich in den vergangenen 18 Jahren bewährt hat und regelmäßig Azubis mit Bestleistungen abschließen lässt. So wurde 2016 Florian van Almsick in Berlin als bundesbester Mediengestalter ausgezeichnet. Seit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung wurde er in das Team Beratung und Verkauf integriert, für das er aktuell am Standort Stuttgart tätig ist.


Insgesamt wurden bei Laudert seit dem Jahr 2000 fast 200 junge Menschen in den Berufen Mediengestalter, Fachinformatiker, Gestalter für visuelles Marketing oder Fotograf erfolgreich ausgebildet oder schlossen ein duales Studium in BWL, in Wirtschafts- oder angewandter Informatik ab. Ausgebildet wird bei Laudert immer für den eigenen Bedarf. Die Übernahmequote nach der Ausbildung liegt daher in der Regel bei 80% oder höher. Dass nach der Ausbildung das Lernen nicht zu Ende ist, ist Teil der Unternehmensphilosophie. Weiterbildungen oder ein berufsbegleitendes Studium werden gerne unterstützt und gefördert.


Auch aktuell haben wir noch Ausbildungsplätze für den Start August 2019 zu vergeben.