Liebe Zweibeiner,

ihr wollt nach der Schule erfolgreich eure ganz große Karriere starten und euch nicht mit einem Knochenjob zufriedengeben? (Mmmmhhh, obwohl Knochenjob in meinen Ohren eigentlich klingt wie Musik...) Ich bin Lennox, Lauderts bekanntester Büro-Hund, Revierchef und Menschen-Versteher. Wer könnte euch also bessere Bewerbungs-Tipps geben als ich?

Zunächst mal zur der Frage, ob ihr eure Unterlagen per Post oder E-Mail schicken sollt. Dazu sage ich nur: Kennt ihr einen Hund, der Postboten mag?! Also tut mir einen Gefallen – oder genau genommen dem schlaksigen Post-Typen in seiner gelben Uniform – und sendet eure Bewerbung einfach digital im PDF-Format. Mal ehrlich: süße Vierbeiner, die treu mit der Zeitung oder in diesem Fall der Bewerbung im Maul ins Haus trotten, gibt es nur im Film. Mit einer E-Mail erleichtert ihr uns deutlich den Verwaltungsaufwand und spart euch gleichzeitig das Porto. Win-Win-Wuff!


Und nicht nur ich möchte eure Bewerbung nicht zerkauen, auch ihr selbst solltet auf einen professionellen und strukturierten Eindruck eurer Unterlagen achten. Mit einem überzeugenden Anschreiben, das an den passenden Ansprechpartner adressiert ist, und mit einem sympathischen Bewerbungsbild punktet ihr HUNDertprozentig. Lächelt offen und glänzt in einem typgerechten Outfit. Ich bin sicher, ihr kriegt das hin und seht tierisch gut aus!

Und dann heißt es klotzen statt kleckern: werft alles in die Waagschale, was ihr habt. Besonders eure Abschlusszeugnisse sind relevant, aber auch alle Bescheinigungen, Zertifikate und Referenzen, die euch auszeichnen. Ich war noch nie ein Fan von der Devise weniger ist mehr. Schaut mich an: Wer will schon eine Diät-Portion, wenn er die ganze Ration und einen Nachtisch haben kann?! Also zeigt uns eure Arbeitsproben, glänzt mit absolvierten Praktika oder Sprachkenntnissen, mit euren Hobbies oder sozialem Engagement. Vielleicht führt ihr ja in eurer Freizeit meine Kollegen aus dem Tierheim Gassi? Dann lege ich ein besonders gutes Bellen für euch ein – Versprochen.

Merk dir also: Mit besonderen Qualifikationen, einer professionellen Darstellung und einem prägnanten Anschreiben wird deine Bewerbung positiv hervorstechen wie ein bunter Hund. Und damit du nichts vergisst, hier nochmal die Checkliste für deine perfekte Bewerbung:


  • Sollte ich mich postalisch oder per E-Mail bewerben? Unsere Antwort ganz klar: digitale Bewerbungen sind uns eindeutig lieber. Du sparst dir das Geld für Bewerbungsmappe und Porto und für uns bedeuten digitale Bewerbungen deutlich weniger Verwaltungsaufwand. Aber achte unbedingt darauf, dass deine Dokumente als PDF verschickt werden (bitte nicht als Word-Dokument o.ä.)
  • Achte darauf, dass deine Bewerbungsunterlagen einen professionellen, gut strukturierten Gesamteindruck vermitteln
  • Investiere Zeit in ein ansprechendes, überzeugendes und fehlerfreies Anschreiben
  • Richte dein Anschreiben an den richtigen Ansprechpartner
  • Auch mit einem ansprechenden Bewerbungsfoto kannst du punkten. Typgerechte Kleidung sowie ein freundliches Lächeln sprechen für dich
  • Füge deiner Bewerbung die letzten Zeugnisse bei. Sinnvoll sind die Abschlusszeugnisse der jeweiligen Schulen
  • Auch Bescheinigungen, Zertifikate oder Referenzen sind gern gesehen
  • Neben deinen Zeugnissen und Bescheinigungen sind Hinweise auf Praktika, erste Fachkenntnisse sowie Angaben zur Familie, Hobbies oder soziales Engagement wichtige Informationen, die dich auszeichnen
  • Du hast bereits erste Erfahrungen in deinem Wunschberuf gesammelt? Schick uns, wenn vorhanden, einige Beispiele (z.B. Fotografien, wenn du dich als Fotograf oder Bildbearbeitungen, wenn du dich als Mediengestalter bewirbst)
  • Auch Sprachkenntnisse solltest du auf jeden Fall erwähnen
  • Wir freuen uns auf Bewerbungen von Schülern aller Schulformen. Ein ausgewogener Mix ist für uns sehr wichtig
  • Da wir an vier verschiedenen Standorten ausbilden, kann man sich für eine Ausbildung am Hauptsitz in Vreden, aber auch an einem der Standorte in Hamburg, Stuttgart oder Bad Waldsee bewerben. Als angehender Mediengestalter verbringt man das erste Lehrjahr allerdings immer komplett in der Ausbildungsakademie in Vreden.


Also, worauf wartest du noch?

Oder weißt du noch nicht, für welchen Beruf du dich bewerben möchtest? Unter Ausbildung bei Laudert findest du alle Infos zu den Ausbildungsberufen Mediengestalter, Fachinformatiker, Gestalter für visuelles Marketing, Fotograf sowie zu den dualen Studiengängen "BWL – Medien- und Kommunikationswirtschaft", "Angewandte Informatik" und "Wirtschaftsinformatik".


Wir freuen uns auf deine Bewerbung!