"Das Thema Ausbildung hat bei Laudert einen besonders hohen Stellenwert. Vor allem in Zeiten des Fachkräftemangels ist eine fundierte Ausbildung unserer Mitarbeiter die Basis unternehmerischen Erfolgs und die Grundvoraussetzung für wirtschaftliches Wachstum," erklärt Andreas Rosing, geschäftsführender Gesellschafter der Laudert GmbH + Co. KG.

Um auch weiterhin viele Jugendliche für die vielseitigen Medien- und IT-Berufe wie Mediengestalter, Fotograf, Gestalter für visuelles Marketing oder Fachinformatiker sowie die dualen Studiengänge begeistern zu können, wurde 2010 die Ausbildungskampagne "Mach was mit Medien" ins Leben gerufen. Dieser besondere Ausbildungseinsatz wurde im Januar von der Bertelsmann-Stiftung in Kooperation mit dem Netzwerk "Unternehmen für die Region e. V." im Rahmen des Wettbewerbs "Mein gutes Beispiel" geehrt. Laudert platzierte sich bereits auf der "Landkarte des Engagements" (www.mein-gutes-beispiel.de) und nahm somit die erste Hürde für die Bewerbung um eine Auszeichnung des Projekts. Auf der Jahreskonferenz "Unternehmen für die Region" der Bertelsmann-Stiftung in Berlin werden Ende Februar 2013 drei besonders vorbildliche Unternehmen geehrt.

Die Verantwortlichen der Ausbildungsinitiative haben es sich zur Aufgabe gemacht, die junge Zielgruppe umfassend über die Ausbildungsmöglichkeiten und beruflichen Perspektiven speziell in der Medien- und IT-Branche zu informieren. Hierbei war es wichtig, dies nicht nur über einen Kanal wie beispielsweise Informationsbroschüren zu tun, sondern die Jugendlichen über alle Wege zu erreichen: klassisch in Printmedien, online im Netz und direkt vor Ort.

So wurde eigens für diese Kampagne eine auf die Zielgruppe ausgerichtete Website eingerichtet (www.mach-was-mit-medien.de). Diese wurde im letzten Jahr für den ganzheitlichen Onlineauftritt durch ein Facebook-Profil ergänzt. Auch bei Laudert vor Ort wird allerhand in die Wege geleitet, um über die Ausbildungsmöglichkeiten der Branche zu informieren. So findet gleich zweimal jährlich ein Tag der offenen Tür statt und vor den Sommerferien werden Photoshop-Workshops angeboten. Außerdem können Interessierte, die sich einmal ganz praxisorientiert mit den verschiedenen Berufsgruppen auseinandersetzen möchten, ganzjährig Praktika absolvieren. Darüber hinaus ist Laudert im Rahmen der Kampagne mehrmals im Jahr auf regionalen Berufsorientierungsmessen präsent.

Betreut wird die Mach-was-mit-Medien-Kampagne vom jeweils ersten Lehrjahr der Mediengestalter-Azubis. Diese sind nicht nur am Puls der Zeit, wenn es um die passende Ansprache Jugendlicher geht, sie sammeln dabei auch viele Erfahrungen beim Erstellen der Unterlagen, Organisieren der Veranstaltungen oder Entwickeln neuer Konzepte.