Die Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus betreffen die gesamte Wirtschaft. Natürlich sind die Folgen davon auch bei Laudert zu spüren. Aber wir möchten als Unternehmen damit bestmöglich umgehen und für unsere Kunden sowie Mitarbeiter eine angenehme Atmosphäre in dieser außergewöhnlichen Zeit schaffen – ein Update zur aktuellen Lage.

Laudert bleibt operativ – auch in unseren Fotostudios wird weiterhin drapiert, geblitzt und belichtet, was das Zeug hält. Dennoch haben wir uns bereits vor entsprechender offizieller Verordnung dazu entschieden, die Modelfotografie vorerst einzustellen. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter und der Models geht einfach vor. Ein Dank an dieser Stelle an unsere Kunden, die sich sehr feinfühlig verhalten und Verständnis aufbringen. Wir sind davon sehr angetan.

Wir möchten uns in dieser Phase besonders auch der neuen Situation unserer Mitarbeiter annehmen. Home Office kann für jemanden, der seit Jahr und Tag die soziale Nähe zu Kollegen gewöhnt ist, eine einschneidende Umstellung sein. Daher ist es uns wichtig, dass die Möglichkeiten der sozialen Interkation untereinander auch in den eigenen vier Wänden genutzt werden – und stellen noch einmal gesondert die vielfältigen Möglichkeiten zur Kommunikation etwa über Microsoft Teams vor. Für Smalltalk, Austausch und das berühmte „Feierabendbierchen“ starten wir zudem am Donnerstag mit dem regelmäßigen „virtuellen Laudert-Stammtisch“. Lachen, feixen, aber auch den ernsten Themen des Alltags Tribut zollen – im virtuellen Raum.

Besondere Maßnahmen erforderten auch die Geburtstagsgrüße für unseren Geschäftsführer Jörg Rewer. Die geplanten Feierlichkeiten und die Geschenkübergabe zum „runden Fünfzigsten“ mussten „Social Distancing“-konform angepasst werden. Eine riesige Gratulations-Collage im Video „aus der Isolation“ verfehlten ihre Wirkung nicht.

Überhaupt vernehmen wir gerade sehr viele positive Signale. Viele Kunden begreifen die Krise auch als Chance – und in dieser möchten wir sie gerne begleiten. Welche neuen Konzepte ziehen Kunden in dieser Zeit in ihren Bann? Welche alternativen Produktdarstellungen fesseln sie, wenn Modelfotografie gerade nicht möglich ist? Und bei welchen mittel- und langfristigen strategischen Themen, wie etwa der Verbesserung der IT-Infrastruktur, kann in einer solchen Zeit vorgedacht werden?

Kommen Sie gerne auf uns zu: Wir finden zusammen. In Webinaren, Online-Sessions, am Telefon oder am Smartphone, über Chats und Mails. Wir bleiben sozial, wir bleiben in Kontakt.