„Smart und Clever“ lautet das Motto des erstmalig stattfindenden Wissenschaftsfestivals in Stuttgart vom 26. Juni bis 6. Juli. In über 90 Veranstaltungen bieten 45 Stuttgarter Institutionen wissenschaftliche Lösungen zu verschiedenen Themen aus Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Für die konzeptionelle Ausarbeitung und kreative Umsetzung der stadtweit ausgerollten Kommunikationskampagne hat die Wirtschaftsförderung Laudert hinzugezogen. Mit auffälligen Werbemaßnahmen sollten Wahrnehmung und Interesse der Bürger und Unternehmen gesteigert werden sowie das Festival ein Gesicht bekommen.


Im Pitch zum Wissenschaftsfestival konnten die Stuttgarter Art-Direktoren mit kreativen Ideen und Wort-Bild-Witz überzeugen. Dass dieses Projekt ein ganz besonderes für die Kollegen im Süden ist, zeigt nicht zuletzt die Möglichkeit, die gesamte Stadt und gleichzeitig Heimat mit eigens entwickeltem Konzept schmücken zu dürfen. Während der Konzeption tauchten die Kreativen gedanklich in wissenschaftliche Sphären ein, stellten sich selbst Fragen wie: Warum wachsen die Karotten eigentlich nicht nach oben? oder Warum können Roboter nicht weinen? Die Ideen begannen zu fließen, Scribbles entstanden en masse. In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart ging es dann in die Präzision. Schließlich entstanden alle Elemente der Print- und Onlinekampagne, die ganz unterschiedliche Zielgruppen begeistern sollte:


  • Plakate
  • City Cards
  • Großflächen, Banner, Fahnen
  • Bäckertüten
  • Logos
  • Social Media Kanäle: Facebook, Instagram etc.
  • Online Banner
  • City Light Poster
  • Anzeigen
  • Infostand und Theke
  • Einladungskarten
  • Kinder-Flyer Altarfalz
  • Programmheft
  • Animation für Flughafenterminals
  • Buswerbung


So vielfältig wie die Gestaltungsmittel zeigen sich auch Inhalt und Ziel des ersten Wissenschaftsfestivals. Denn als baden-württembergische Landeshauptstadt möchte Stuttgart die Stadt und die Gesellschaft insgesamt fortschrittlicher, nachhaltiger, effizienter sowie sozial inklusiver gestalten. Das Event richtet sich an ein breites Publikum: Von Kindern und Jugendlichen, über Startups und Unternehmen bis hin zu Wissenschaftlern und Fachinteressierten können alle kostenlos von Vorträgen und Mitmachaktionen profitieren. Dadurch wird auf ganz smarte Weise ein Zugang zu Themen rund um Umwelt- und Klimaschutz, demografischen Wandel, Ressourcenknappheit und Digitalisierung geschaffen. Die neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse können dann auf clevere Art und Weise vor allem im Mittelstand und in Startups eingesetzt werden. Das Motto „smart und clever“ zieht sich damit als roter Faden durch alle Veranstaltungen und Kommunikationsmittel.