Erfahre mehr zum Thema Faceswap in unserem neuen Whitepaper. Jetzt anfordern!
Das Laudert Magazin: Neu gedacht

Das Laudert-Magazin: neu gedacht

Nachhaltiger, vielseitiger, individueller mit Print

Das erste Laudert-Magazin im Jahr 2023 ist da: Mit vielen Veränderungen in Herstellung, Produktion und Ausgestaltung ist es nicht nur nachhaltiger, sondern auch individueller und persönlicher geworden. Wir stellen vor, warum und wie wir diese Schritte gegangen sind.

Papier sparen

Weniger Verschnitt durch kleineres Format

Wer die vergangenen Ausgaben des Magazins aufmerksam in der Hand hielt, sieht es vielleicht bereits auf den ersten Blick: Das Format hat sich geändert. Geblieben ist die Harmonie des quadratischen Formates, doch die Seitenlängen wurden von 23cm auf 21cm reduziert. Grund dafür sind Einsparungen beim Verschnitt: Die neue Größe entspricht fast exakt einem halben Druckbogen, sodass sich der Verschnitt auf ein Minimum reduziert. Frei nach Rittersport: quadratisch, praktisch, gut.

In vier Segmente unterteilt bringt das neue Laudert-Magazin 01/2023 Nachhaltigkeit und technischen Fortschritt durch Programmatic Printing mit sich

Papier mit hohen Standards

Neues Papier: ausgezeichnet ökologisch und de-inkbar

Verändert hat sich auch die Papiergrundlage des neuen Magazins. Das neue Papier trägt den Namen Nautilus Super White und überzeugt vor allem durch nachhaltige Qualitäten. Besonders drei Aspekte stechen hervor:

Ausgezeichnet mit dem Siegel „FSC RECYCLED“:
Das Zeichen bescheinigt, dass die Herstellung eines Produktes ausschließlich auf Basis recycelter Materialien erfolgt ist. Auf den Einsatz von Frischmaterial wird komplett verzichtet: Ein wichtiger Beitrag für eine ökologische Kreislaufwirtschaft.

Ausgezeichnet mit dem EU-ECOLABEL:
Dieses Label kennzeichnet ausschließlich Produkte, die nach von der EU vorgegeben Umweltkriterien hergestellt wurden. Zu diesen Kriterien gehören Emissionen, Energieverbrauch, Nachhaltigkeit der Ressourcen und Fasern u. v. m.

De-inkbar:
Der Begriff „De-Inking“ ist ein moderner Begriff aus der Druckbranche für die Druckfarbenentfernung (aus dem Englischen ink = Tinte, Druckfarbe). In nachhaltigen Recycling-Prozessen spielt er eine bedeutende Rolle. Das neue Magazin-Papier bietet hervorragende Eigenschaften, um Druckfarbe aus den Fasern zu entfernen, sodass es wiederverwertet werden kann.

Entsprechend setzt unsere Druckerei natürlich auf deinkbare Farben. Vielmehr noch: Unsere Druckerei ist FSC- und EMAS III-zertifiziert und druckt klimaneutral.

Elegant geprägt:
Die Titel des Magazins fielen in den vergangenen Ausgaben durch ihre farbgewaltigen Veredelungen aus. Echte Hingucker für das Auge, aber um ehrlich zu sein sind die verwendeten Heißfolien nur recht aufwendig wiederverwertbar. Daher haben wir uns für eine Alternative entschieden: Eine elegante, schicke Prägung, die ein markantes optisches und haptisches Highlight setzt. Und: Sie ist farblich variabler, anpassbarer für programmatischen Druck.

Individueller durch Programmatic Printing:
Genau dieser programmatische Druck macht das neue Magazin auch persönlicher in der Ausgestaltung.
Ein hochautomatisierter Prozess ermöglicht eine 1:1-Zuordnung jedes einzelnenDruckerzeugnisses zu einem Empfänger, sodass die Ansprache individuell und persönlich erfolgt. Im Hinblick auf die neuen technischen Grundlagen des Magazins ist dies auch nötig, denn:

Mehrere Ausgaben pro Auflage:
Das Magazin ist jetzt segmentiert. Segmentierung ist zwar noch einen Schritt entfernt von den hyperpersonalisierenden Möglichkeiten, die Programmatic Printing ermöglicht. Auf übergeordneter Ebene veranschaulicht sie den Effekt aber gut. Statt einer Ausgabe wird die Auflage in verschiedene Segmente gesplittet und nach Branchen sortiert. Das Exemplar in Ihrer Hand ist also nur eine von vier Varianten von „das Magazin 01/2023“. Mit entsprechender Datenlage, etwa aus dem Online-Shop, wird in der Produktkommunikation daraus eine hochindividualisierte N=1-Kommunikation.

Wir glauben, dass Print im kommunikativen Geflecht eine weiterhin wichtige, ganz eigene Rolle spielen wird. Wir hoffen, dass wir mit dem neuen Erscheinungsbild des Magazins nachhaltig wertvolle Akzente setzen werden und wünschen viel Freude beim Lesen und Entdecken.