Erfahre mehr zum Thema Faceswap in unserem neuen Whitepaper. Jetzt anfordern!
Grosser Preis des Mittelstandes 2022 zeichnet Laudert als Premier Finalist aus

Auszeichnung beim Großen Preis des Mittelstandes 2022

Bundesweiter Sonderpreis für die „eindrucksvolle Entwicklung“ des Unternehmens

Laudert ist beim Großen Preis des Mittelstandes 2022 als „Premier-Finalist“ ausgezeichnet worden. Bei der Bundesgala am Samstagabend mit Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Medien im Maritim Hotel Bonn erhielt der Medien- und IT-Dienstleister die Ehrung unter anderem für seine „eindrucksvolle Entwicklung der letzten Jahre“. 

Trotz der Corona-Pandemie verzeichnete Laudert ein deutliches Wachstum durch Weiterentwicklung und Verfeinerung des Produkt- und Service-Portfolios rund um die Produkt- und Markenkommunikation.  Jörg Rewer, geschäftsführender Gesellschafter, zeigt sich hoch erfreut über die Auszeichnung: „Wir sind enorm stolz auf diesen Sonderpreis, da wir einerseits das ein oder andere unternehmerische Wagnis, etwa mit neuen Standorten in Asien und Afrika, eingegangen sind, uns andererseits aber auch mit innovativen Entwicklungen wie dem Virtual Studio erfolgreich etablieren konnten. Die Auszeichnung fühlt sich wie eine Bestätigung des eingeschlagenen Weges an.“ 

Laudert war beim Großen Preis des Mittelstandes 2019 bereits mit der Ehrenplakette und 2013 als Preisträger ausgezeichnet worden und wurde seither jedes Jahr nominiert – von Bezirksregierungen, Abgeordneten des Deutschen Bundestages, des Landtages und weiteren Institutionen und Persönlichkeiten. Der Große Preis des Mittelstandes wird jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben.

Foto: © Tobias Weber, Oskar-Patzelt-Stiftung
Download Foto (v.l. Laudert-Geschäftsführung Sven Henckel, Jörg Rewer, Holger Berthues)

Weitere Artikel zu den Themen