14. März 10 Uhr, Webinar: Hochvolumige Bild-Produktion mit CGI: Automatisiert, regelbasiert Jetzt anmelden
Struktur fuer den Marketplace

Struktur für den Marketplace

Mit Tradebyte und S.HE Business zu Amazon, Zalando & Co.

Der Boom von Marktplätzen und Plattformgeschäft bringt Hersteller und Händler in Stellung. Doch das Spiel erfordert Strategie: Ohne technologische Basis und inhaltliche Ausrichtung droht das Matt. Also gilt es, auf die richtigen Figuren zu setzen, z.B. S.HE Business, Tradebyte und Laudert.

Marktplätze und Plattformen versprechen Reichweite und Markenpräsenz. Dabei werben Player wie Amazon, Zalando, Otto oder Idealo mit einfachen Anbindungsmöglichkeiten – fast schon Luxus für Händler und Hersteller. Doch sobald sich die genutzten Anbindungen häufen, wird es ungemütlich, erfordert doch jeder Kanal eigene technische Schnittstellen, Datenformate, Medienanforderungen und Produktdetails. Hinzu kommen laufende Detail-Änderungen, die sich fortwährend auf die Ausspielung auswirken.

Tradebyte: Standards in der Marktplatz-Anbindung

Saas-Lösung TB.One eröffnet Marketplace-Zugang

An dieser Stelle kommt das Tradebyte-„Ökosystem“ ins Spiel. Das Unternehmen versteht sich darauf, die notwendigen Produktinformationen mithilfe der SaaS-Lösung TB.One im richtigen Format auf über 90 Marktplätze und Plattformen zu bringen. Aus dem Datenfeed (z. B. durch die Anbindung eines PIM-Systems) schafft es die Anbindung an Plattformen, standardisiert Daten und behält Anforderungsanpassungen nicht nur jederzeit im Blick, sondern setzt sie auch direkt um. So können Händler und Hersteller ohne den komplizierten Aufbau einer eigenen Infrastruktur die bestehenden Marktplätze nutzen und testen – und das in 17 verschiedenen Ländern. Neue Märkte und erhöhte Reichweite einfach gemacht. 

Fashion-Expertin mit Tradebyte-Affinität

Sandra Herdering berät erfolgreich Fashion- und Lifestyle-Kunden

Sandra Herdering (S.HE Business) beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit Tradebyte. Zahlreiche erfolgreiche Cases erzählen von ihrem Erfolg. Die Fashion-Expertin berät und unterstützt Fashion- und Lifestyle-Hersteller sowie Händler unter anderem bei der strategischen Ausrichtung. Dabei setzt sie Konzepte auf, die eine Verkürzung der Durchlaufzeiten von der Entwicklung bis zum Sales garantieren. Hierfür kommt ihre umfangreiche Expertise beim Aufbau eines zentralen und klar strukturierten Datenmanagements ins Spiel. Ihr weit verzweigtes Netzwerk lässt sie auf gewaltiges Know-how zurückgreifen. S.HE Business taucht tief ein in die strategischen Ansätze ihrer Kunden, deckt Potenziale auf, baut Absatzkanäle aus und etabliert zukunftssichere Prozesse, die Daten „attraktiv“ machen für mehr Umsatz und Erfolg in der Business-Welt.

Mitdenken, umsetzen, perfektionieren

Laudert übernimmt Consulting-Funktion

Aus der technischen Umsetzung hat sich S.HE Business weitestgehend zurückgezogen. Früher hatte das Unternehmen noch selbst Connectoren entwickelt – etwa eine Standardschnittstelle zwischen Tradebyte und Contentserv. Heute vertraut sie dabei insbesondere Laudert – das nicht nur eine lokale (beide Unternehmen sind im Westmünsterland beheimatet), sondern auch eine ideelle Nähe teilt. Mit dieser Nähe steht Laudert unter anderem als technische Instanz bereit, verantwortet die Umsetzung – etwa die Anbindung vorhandener PIM-Systeme. Neben der akribischen Auseinandersetzung mit der technischen Seite nimmt Laudert aber auch eine Consulting-Funktion ein, um Prozesse zu verfeinern, zusätzliche Synergien zu identifizieren und Potenziale bestmöglich auszuschöpfen. Ist in der PIM-Datenpflege die Implementierung neuer Datenkategorien vorteilhaft? Kann ein zusätzlicher Schritt im Fotografie-Prozess zur idealen Marktplatz-Bespielung beitragen? Detailfragen, die großes Nutzerpotenzial versprechen.

S.HE Business und Laudert beim ECED 2020

Masterclass gibt Einblicke

Wer in die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Laudert und S.HE Business rein- schnuppern möchte, hat beim „ECD 2020“, dem führenden Networking-Event im Platt- form-Business, organisiert von Tradebyte, die Möglichkeit dazu. Am 13. Oktober gewähren Sandra Herdering und Laudert IT-Consultant Thorsten Hamann in München in einer „Masterclass“ einen ausführlichen Einblick in die gewinnbringende Produktdaten-Aufbereitung.

Weitere Artikel zu den Themen