Die Laudert-Studios, die mit über 90 Mitarbeitern bereits jetzt zu den größten Fotostudios in Europa zählen, beziehen bald größere Hallen: Im Gewerbegebiet Gaxel (Vreden) ist der im November begonnene Anbau jetzt bereit für den Innenausbau. Um der stark gewachsenen Nachfrage nach Produktfotos, insbesondere aus dem Fashion- und Katalogbereich, Rechnung zu tragen, entstehen zusätzlich auch am Hamburger Standort neue Studio-Flächen. Insgesamt werden zukünftig an deutlich über 40 Sets gleichzeitig Waren kreativ in Szene gesetzt.

Vor dem Hintergrund der sich immer schneller drehenden Werbe-Welt und der steigenden Zahl an Kommunikationskanälen ist effiziente und zugleich kreative Katalog Fotografie gefragter denn je. „Mit der Erweiterung unserer Kapazitäten sowohl in Vreden als auch in Hamburg reagieren wir auf die veränderten Marktanforderungen. Insbesondere für die Katalogproduktion steigt der Bedarf an individuellem Inhalten. Gefragt sind neben klassischer Studiofotografie inkl. Teaser-Bildern zunehmend auch CGI-Renderings“, erklärt Geschäftsführer Andreas Rosing. Er spricht dabei einen wichtigen Trend in der Produktpräsentation an: Computer Generated Imagery, kurz CGI. Mithilfe der rechenintensiven Computertechnik kreieren spezielle CGI-Artisten heute künstliche Bildwelten, die von der Realität nicht mehr zu unterscheiden sind und die Katalogproduktion optimal ergänzen können.

Im Juli 2017 rechnen die Verantwortlichen bei Laudert mit der Fertigstellung der neuen Räumlichkeiten. Neben den Fotosets sowie modernen Aufenthalts- und Büroräumen entstehen großzügige Lagerflächen, die zur Bewältigung der oft enormen Auftragsvolumina unabdingbar sind. Entscheidend ist außerdem die Deckenhöhe des Anbaus. Mit über 5,5 m bieten die neuen Sets auch für aufwändige Kreativshootings ausreichend Höhe.


Download Bild "Anbau Laudert-Studios in Vreden" 300 dpi

Bildunterschrift: v.l.n.r. Jörg Rewer, Andreas Rosing, Rainer J. Laudert