Das Licht leicht aufhellen, die Uhr noch minimal drehen und vorsichtig letzte Staub-Partikel vom Gehäuse entfernen… Das sind nur drei der zahlreichen Produktionsschritte hin zur hochwertigen Produkt-Aufnahme. Dass die Uhrenfotografie zu einer der Königsdisziplinen im Bereich der Produktfotografie zählt, ist unter Profis unstrittig. Spiegelnde Oberflächen, filigrane Details und strahlende Brillanz richtig einzufangen, erfordert nicht nur langjähriges Know-how, sondern auch viel Fingerspitzengefühl.

Damit Uhren im Katalog, Magazin oder dem Onlineshop perfekt dargestellt werden, gilt es zahlreiche Tricks zu beherzigen. Zum einen sind es die gekonnten Kniffe der Mitarbeiter am Set, zum anderen die individuellen Anforderungen der einzelnen Kunden, die sich letztlich in der Qualität der Aufnahme widerspiegeln. Daher wird in den Laudert-Studios zu Beginn gemeinsam mit dem Kunden ein detailliertes Briefing erstellt, in dem unter anderem folgende Fragen geklärt werden:


  • Durch welches Material zeichnet sich die Uhr aus? Ist sie matt und pflegeleicht oder hochglänzend und damit besonders anfällig für Verunreinigungen?
  • Soll die Spiegelung komplett entfernt werden, oder soll das Glas an einer bestimmten Stelle
    leicht reflektieren?
  • Welche Details sollen hervorgehoben werden? Sind es die farblich abgesetzen Zeiger,
    das exklusive Ziffernblatt oder doch das hochwertige Armband?
  • Handelt es sich bei der Aufnahme um ein Imagefoto mit ausgefeiltem Hintergrund oder
    ein Produktbild in schlichter Eleganz?


Als wahre Experten auf dem Gebiet der Uhrenfotografie sorgen unsere Fotografen, Stylisten und Art-Direktoren in den Laudert-Studios für eine professionelle Umsetzung und stehen dem Kunden beratend zur Seite. Jede Uhr wird individuell ins rechte Licht gesetzt. Dabei reicht das Portfolio von Front-, Seiten- und Detail-Aufnahmen, über kreative Composings bis hin zu Aufnahmen am Model.


Mindestens genauso entscheidend wie die exakt ausgearbeitete Fotografie ist die nachgelagerte Retusche. Denn obwohl die Laudert-Studios mit viel Liebe zum Detail für optimale Aufnahmen sorgen, übernimmt ein speziell ausgebildetes Team bei Laudert nach der Fotografie den letzten Feinschliff. Erfahrene Photoshop-Spezialisten säubern die Uhren, stellen sie frei und optimieren
den Glanz. Sie wählen einzelne Details wie Zeiger, Krone, Totalisatoren, Schließe, Applikationen oder Gehäuse aus unterschiedlichen Aufnahmen und vereinen diese zu einer makellosen Abbildung, die höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird. Mit der finalen Bildbearbeitung wird jederzeit das Maximum aus den Uhren herausgeholt.

Je nach Verwendungszweck der Bilder variiert der Aufwand und die Art der Abbildung. Während für die Übersichtsseite einheitliche freigestellte Produktschüsse gefordert sind, kommt es bei Teasern und Kampagnenbildern auf die emotionale Wirkung der Aufnahmen an. Von serieller Fotografie zu geringen Kosten und minimalen Durchlaufzeiten bis hin zu hochaufwendigen Imagebildern – Laudert beherrscht das gesamte Repertoire der Uhrenfotografie und berät gerne. Auch bei Modelauswahl und Warenlogistik unterstützt Laudert seine Kunden, damit das Shooting reibungslos vonstatten-geht. Ein solches Gesamtpaket rund um die perfekte Uhrenfotografie ist einzigartig am Markt und hat Laudert in den letzten Jahren zu einem der führenden Studios für Produktfotografie in Europa gemacht. Zu dem Kundenstamm zählen namhafte Uhrenhersteller wie MeisterSinger, Mondaine Watch und CHRIST Juweliere und Uhrmacher.