Gerade für Fashionprodukte ist die Modelfotografie ein wichtiger Baustein erfolgreicher Marketingaktivitäten. Die aktuelle Situation aber sorgt dafür, dass Modelshootings eingestellt werden müssen – und hinterlässt eine Lücke in der Produktion. In einem Webinar möchten wir Wege zeigen, wie diese mit Kreativität und Originalität gefüllt werden kann, um Mode weiterhin lebendig und hochwertig zu präsentieren.

Die „heiße Ware“ steht bereit, neue Kollektionen warten auf ihren Einsatz in Shop und Marketplace. Einzig die Bilder, die lassen auf sich warten. Kein Wunder, mussten doch Fotostudios ihre Modelshootings einstellen. Auch Laudert ist davon betroffen. Aber es gibt Alternativen: Hochwertige Produkt- und Kampagnenbilder lassen sich mit kreativen Ansätzen und originellen Ideen produzieren und sorgen so weiterhin für die perfekten Medien – aktuell insbesondere für die verschiedenen Kommunikations- und Verkaufs-Kanäle online.

In unserem Webinar „Fashion verkaufen ohne Models – Alternativen für Webshop, Marketplace und Social Media“ möchten wir Ihnen Möglichkeiten und Denkansätze vorstellen, die ausfallenden Produktionen adäquat zu ersetzen. Ganz praktisch, wenig technisch – dafür kreativ, bilderreich und direkt. Dabei steht immer im Fokus, die Qualitäten und Eigenschaften der Waren in einen visuellen Kontext zu setzen, der Kunden gleichzeitig informiert und begeistert.

Wann?
Am Donnerstag, den 02. April, um 10 Uhr (ungefähr 30 Minuten, danach Zeit für Austausch)

Wo?
Natürlich online: Anmeldung zum Webinar mit allen relevanten Informationen

Durch das Webinar leiten werden Holger Berthues, Geschäftsführer Laudert und Leiter des Geschäftsbereichs Studios, Dirk Lütjenhuis, Beratung + Vertrieb, sowie Creative Director Alexej Zemlitz.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Sie können leider nicht am Webinar teilnehmen? Kommen Sie gerne auf uns zu. Wir teilen unsere Ideen gerne!