K5 – The Future Retail Conference! Wir sind dabei! 25. + 26. Juni 2024 in Berlin Mehr erfahren
Digitales Bauen der Zukunft - Mit PIM und Building Information Modeling (BIM)

Digitales Bauen der Zukunft – PIM und Building Information Modeling (BIM)

Durch BIM wird Product Information Management für Hersteller von Bauprodukten unverzichtbar

BIM ist ein Prozess, der es Architekten, Ingenieuren und Bauherren ermöglicht, Informationen zu Gebäude- und Infrastruktur-Projekten mithilfe von 3D-Modellen zu visualisieren und effizient abzustimmen. Dabei werden Prototypen erstellt, die den gesamten Lebenszyklus eines Projekts abbilden. So wird es möglich, Bauprojekte kostengünstig, nachhaltig und rechtzeitig fertigzustellen. Weltweit vertrauen staatliche Institutionen ebenso wie das Bauwesen auf BIM, um den Herausforderungen im Städtebau zu begegnen. 

Ein Beitrag unseres Partners Contentserv.

Laut Autodesk müsste die Baubranche bis 2050 täglich 13.000 Gebäude bauen, um genug Wohnraum für die wachsende Zahl von Menschen in den Ballungsräumen zu schaffen. Die Baubranche wird diesen Bedarf künftig nur durch den Einsatz von BIM decken können. Aus diesem Grund fordert sie schon heute von den Herstellern verschiedenster Gewerke BIM-Objekte ein, um diese für die Projektplanung anzuwenden.

Building Information Management

Was sind BIM-Objekte

BIM-Objekte sind das elektronische Pendant zu einem Bauobjekt oder -produkt. Sie enthalten detaillierte Informationen, wie beispielsweise zu Abmessungen, Funktionsweise und grafischen Darstellungen. Diese Objekte werden in Simulationen verwendet, um zu visualisieren, wie ein Projekt in der Realität aussehen würde, um Konstruktionsfehler zu entdecken und Diskrepanzen frühzeitig zu erkennen. Man baut sozusagen erst virtuell und dann real.

BIM-Objekte müssen in Formaten vorliegen, die für die Verwendung mit BIM-Software wie Revit Architecture, Bentley AECOsim oder NEMETSCHEK geeignet sind. Sie müssen außerdem mit offenen Standards wie dem Datenaustauschstandard IFC (Industry Foundation Classes) arbeiten, um die Interoperabilität zwischen Plattformen zu ermöglichen.

13.000 Gebäude müssten täglich bis 2050 gebaut werden, um genug Wohnraum in Ballungsräumen zu schaffen

– laut Autodesk

Wie Product Information Management BIM unterstützt

PIM-System als Basis für BIM

Da beim BIM die Produktinformationen im Fokus stehen, benötigen Hersteller von Produkten, die am Bau Anwendung finden, eine Lösung für das einfache Management großer Mengen komplexer Daten. Eine Lösung, die es erlaubt, die Daten an zentraler Stelle zu speichern, jederzeit auf sie zuzugreifen, sie zu aktualisieren, beliebig anzureichern und über eine Vielzahl von Kanälen bereitzustellen – unabhängig davon, ob die Informationen an Drittanbieter gehen, die BIM-Objekte erstellen, oder direkt an die Partner am Bau.

Product Information Management-Systeme (PIM-Systeme), die bei der Digitalisierung von Herstellern eine zentrale Rolle spielen, erleichtern die Erstellung und Verwaltung von BIM- Objekten durch:
 

 

  • Zentrale Produktdaten und konsolidierte BIM-Objekt-Daten
  • Modellierung komplexer und detaillierter Metadaten
  • Verbesserte Datenqualität und Beseitigung von Fehlerquellen
  • Nahtloses Einbinden digitaler Assets mit BIM- Objekt-Daten (z. B. 2D- oder 3D-Grafiken)
  • Optimierte Lokalisierung, um weltweit Projekte und Partner zu unterstützen
  • Vereinfachte Publikation von Daten über eine Vielzahl von Kanälen


 

Kurz gesagt: PIM-Systeme helfen dabei, eine Vielzahl der Herausforderungen rund um das Informationsmanagement im Hinblick auf die Erstellung von BIM-Objekten zu bewältigen.

Der BIM-Prozess wird künftig der Standard in der Baubranche sein und nicht mehr die Ausnahme. Für Hersteller von am Bau angewandten Produkten, die eine führende Rolle einnehmen wollen, heißt das, dass sie darüber nachdenken müssen, welche Werkzeuge ihnen die Erstellung fehlerfreier, vollständiger und normgerechter BIM-Objekte erleichtern können.

Mehr zum Thema PIM und Building Information Modeling (BIM) und warum ein PIM-System für die Erstellung BIM-konformer Inhalte unverzichtbar ist, erfahren Sie im neuen E-Book von Contentserv.

Über Contentserv

Mit fortschrittlichen Softwaretechnologien hilft Contentserv dabei, zukunftsweisende Produkterlebnisse zu schaffen. Ziel ist es, den Alltag von Marketing- und Produktteams zu revolutionieren. Die innovative und ganzheitliche Plattform liefert dafür Product Information Management, Digital Asset Management, Master Data Management und Marketing Experience Management Komponenten. www.contentserv.com

Weitere Artikel zu den Themen