14. März 10 Uhr, Webinar: Hochvolumige Bild-Produktion mit CGI: Automatisiert, regelbasiert Jetzt anmelden
Erstklassige Schmuckfotografie im Fotostudio

Erstklassige Schmuckfotografie im Fotostudio

5 Tipps für eine gelungene Schmuckfotografie


Die Schmuckfotografie ist eine ganz besondere Disziplin der Produktfotografie, denn die Aufnahmen sollen vor allem eines: Emotionen wecken. Im Kreationsprozess kümmern sich Schmuck-Designer und Goldschmiede mit viel Herzblut darum, alle noch so kleinen Details perfekt aufeinander abzustimmen und ein in sich harmonisches Meisterwerk zu kreieren.  Um die hochwertige Verar­beitung und Qualität auch in der Print- bzw. Online-Kommunikation zu visualisieren, sind professionell fotografierte und veredelte Produktfotos Voraussetzung. Wir geben Tipps für eine gelungene Schmuckfotografie – von der E-Commerce-Fotografie bis zu emotionalen Kampagnen­bilder.  

Tipp 1

Glanz und Farbe: Auf die Belichtung kommt es an

Ein besonders wichtiger Einflussfaktor jeder Fotografie ist die Lichtsetzung. Gerade im Schmuck-Bereich besteht die große Herausforderung darin, Licht und Gegenlicht so anzuordnen, dass Materialien, Verarbeitung und Details optimal in Szene gesetzt werden. Das richtige Equipment ist dabei genauso wichtig wie die Anordnung und Anzahl der eingesetzten Blitze, Softboxen und Reflektoren. Für jedes Schmuckstück und Kunden-Briefing sollte das Set daher individuell aufgebaut und ausgeleuchtet werden. Wichtigster Anspruch dabei: Farbe und Glanz wirklichkeitsgetreu darzustellen. Handelt es sich um Roségold, Gelbgold oder Weißgold? Wie soll das Produkt inszeniert werden? Welche Details sollen besonders akzentuiert werden? Insbesondere bei der Aufnahme speziell geschliffener Brillanten oder Kristalle sind großes Fingerspitzengefühl und Erfahrung gefragt, denn Reflexionen oder Spiegelungen sind nur selten erwünscht. Neben der professionellen Beleuchtung spielt auch die Kamera- bzw. Videotechnik eine entscheidende Rolle für die perfekte Aufnahme oder das optimale Produktvideo. Mit einer hohen Tiefenschärfe können präzise Aufnahmen bis ins Detail realisiert werden.

Tipp 2

Individuelles Produkt – individuelle Inszenierung

Jedes Produkt ist einzigartig. Daher sollte zu Beginn einer jeden Produktion ein exaktes Briefing erstellt werden, das die Art der Schmuckfotografie inklusive entsprechender Bildsprache definiert. Welche Zielgruppe soll angesprochen werden? Welche Kommunikationskanäle sollen genutzt werden? Diese Basic-Fragen sollten vor Beginn der Produktion geklärt werden, um ein optimales Ergebnis erzielen zu können. 

Tipp 3

Die richtige Inszenierung – je nach Intention

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Schmuckstücke in Szene zu setzen. Ob klassisch für den Verkauf im Onlineshop oder kreativ als Eyecatcher – auf die Intention kommt es an. Wie und wo soll das Produkt beworben werden? Was soll besonders hervorstechen? Ganz grob lassen sich verschiedene Kategorien definieren: 

E-Commerce-Fotografie:
Für die einheitliche Bildsprache im Onlineshop eignen sich freigestellte Produktaufnahmen, die der User problemlos in der Produkt-Übersichtsseite erfassen kann. Hier gilt oftmals: Weniger ist mehr. Denn auffällige Hintergründe oder weitere Bildelemente auf der Kategorieseite würden vom Produkt ablenken und den visuellen ersten Eindruck vom Produkt erschweren. Darüber hinaus wirkt der Shop insgesamt harmonisch und „aus einem Guss“. Auf der individuellen Produktdetailseite eignen sich wiederum Aufnahmen von Details, Produktaufnahmen am Model oder auch kurze Videoclips. Je mehr Informationen der User rund um das Produkt erhält, desto schneller kann das Interesse gesteigert werden. Dank der „seriellen“ Fotoproduktion und der einheitlichen Bildsprache gestaltet sich das Shooting sehr effizient. Innerhalb kurzer Zeit stehen die ausgearbeiteten Aufnahmen im Webshop zur Verfügung.

Im Onlineshop sollte es eine eine konsistente, einheitliche Bildsprache geben.

  • Produktfotos am Model
    Die Schmuckfotografie am Model ist sehr vielfältig: Wird auf der Produktdetailseite im Shop beispielsweise die Trageweise detailliert ins richtige Licht gesetzt, kann eine Kreativ-Aufnahme für gezielte Marketing-Kampagnen eingesetzt werden, z.B. als Teaser-Bild für die Website sowie die Social-Media-Kanäle, als Anzeige in einem renommierten Magazin oder als Großformat für die Store-Ausstattung am POS. Je nach Ziel werden die Schmuckstücke individuell in Szene gesetzt.

Durch am Model inszenierte Schmuckaufnahmen kann Aufmerksamkeit erzeugt werden.

  • Kreative Teaser-Fotografie
    Hochwertige Image- und Kampagnen-Bilder dienen dazu, das Unternehmen und die Produkte bzw. Dienstleistungen zu präsentieren. Durch die Inszenierung des Schmuckstückes am Model oder die kreative Produktinszenierung im Kleinmilieu, kann die Aufmerksamkeit eines Unternehmens deutlich erhöht werden.

Kreative Image- und Kampagnenbilder sorgen für besondere Aufmerksamkeit.

  • Videos

Produktvideos runden das Leistungsportfolio der Schmuckfotografie ab. Eingesetzt im Webshop bieten sie den potenziellen Kunden einen echten Mehrwert. Wenn solche Produktvideos direkt im Fotostudio mitproduziert werden können, gibt es einen großen Vorteil: Das Model ist bereits für das Fotoshooting gebucht und gestylt, doppelte Modelkosten entfallen.

Tipp 4

Kreativ- und High-End-Retuschen vollenden die Aufnahmen

Damit die Schmuckfotos optimale veredelt werden, folgt im Anschluss an die Schmuckfotografie die detaillierte Bildretusche. Da Produktfotos in Onlineshops oftmals stark vergrößert werden, müssen auch feinste Details optimal ausgearbeitet werden. Die Experten in der Postproduction wissen, worauf es bei Schmuckaufnahmen ankommt: Unreinheiten werden entfernt, Glanz und Farben optimiert, sowie Elemente aus mehreren Aufnahmen vereint. 

Tipp 5

Effizienz dank Symbiose aus Prozessen und Kreativität

Hocheffiziente Prozesse und Automatisierungen in Fotostudios sorgen für einen reibungslosen Produktionsablauf innerhalb kurzer Zeit. In den Laudert-Studios wird die gesamte Produktion zum Beispiel IT-gestützt über die Studio-Software LaudertContentFlow® abgewickelt Die Kunden können die Aufnahmen direkt im System sichten und bewerten sowie darüber mit dem Laudert-Team interagieren. So bleibt die Schmuckfotografie wirtschaftlich.

Interesse?

Benötigen auch Sie hochwertige Schmuckaufnahmen?

Welche Art der Fotografie passt zu Ihnen und Ihrer Zielgruppe? Welche Marketing-Kampagnen und Online- und Offline-Kanäle nutzen Sie? Diese und weitere Fragen besprechen wir gerne mit Ihnen gemeinsam. Dank unserer langjährigen Expertise wissen wir, worauf es bei der Schmuckfotografie ankommt. Unser Wissen geben wir in der Beratung gerne an Sie weiter.



 

Erstveröffentlichung am 30.10.2018, aktualisiert am 07.08.2020

Weitere Artikel zu den Themen