Erfahre mehr zum Thema Faceswap in unserem neuen Whitepaper. Jetzt anfordern!
Laudert Little Big World und Apic-Guinee weihen drei Brunnen in Dalaba Guinea ein

Drei Brunnen in Dalaba, Guinea eingeweiht

Gemeinsames Projekt ermöglicht sauberes Trinkwasser für die Kommune

Kurz vor dem heutigen Weltwassertag konnten Laudert, Little Big World und Apic-Guinee ein Brunnenbau-Projekt in der Präfektur Dalaba in Guinea fertigstellen: Am 20. März wurden drei Brunnen, die die Ortschaften Tinka, Donguel und Parawy mit sauberem Trinkwasser versorgen, feierlich eingeweiht.

Seit Jahren sind Laudert und der gemeinnützige Vredener Verein Little Big World e.V. verbunden. Im aktuellen Projekt, das Little Big World angetrieben und Laudert organisatorisch sowie Apic-Guinee als Organisation vor Ort unterstützt haben, ging es um die Errichtung von drei Brunnen, um der lokalen Bevölkerung in den drei genannten Dörfern einen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Bislang mussten insbesondere Frauen und Kinder teils mehrere Kilometer zu Fuß zurücklegen, um Wasser in die Ortschaften zu bringen. Flüsse und Bäche sind zudem so verunreinigt, dass Krankheiten wie Malaria, Durchfallerkrankungen sowie Würmer und Typhus ein großes Problem darstellen.

Jörg Rewer, geschäftsführender Gesellschafter bei Laudert, beschreibt die Konstellation: „Gerade die Krankheits-Situation ist aufgrund der schwierigen infrastrukturellen Situation und der schlechten gesundheitlichen Versorgung problematisch. Wir hoffen, dass der Zugang zu sauberem Wasser hier in Zukunft für Besserung sorgt und sind froh, dass Bohrung und Installation der Pumpen zügig vonstattengingen.“

Finanziert wurde das Projekt über diverse Wege: Spendengelder von Little Big World, Einnahmen aus der Weihnachts-Tombola bei Laudert ergänzt um einen Zuschuss der Geschäftsführung sowie eine Zuwendung für Kleinprojekteförderung der Schmitz-Stiftungen in Höhe von 10.000 Euro. Geplant ist es, auch in Zukunft weitere Brunnen in der Region zu errichten. 

Weitere Artikel zu den Themen