14. März 10 Uhr, Webinar: Hochvolumige Bild-Produktion mit CGI: Automatisiert, regelbasiert Jetzt anmelden
Print Kommunikation mit Strategie

Print-Kommunikation mit Strategie

Aus Digitaldruck wird Print-Services

In einem agilen Prozess hat Laudert seinen Print-Bereich neu ausgerichtet und geschärft.
Einigen Nutzern der Website ist es sicher schon aufgefallen: Der Bereich Digitaldruck
heißt nun Print-Services – entstanden aus einem agilen Prozess hin zum strategischen
Partner für die Print-Kommunikation.

Im Fokus dieser Neuausrichtung steht die Konzentration auf Beratung und Umsetzungskompetenz. Der Druckbereich verfeinert sein Profil, getragen durch ein interdisziplinäres Team aus Print-Produktionern, die auf die Inhouse-Kompetenz der Laudert-Bereiche zurückgreifen. Colormanagement, Mediengestaltung, Medien-IT und Workflow-Expertise gehen Hand in Hand mit den Print-Services.

„Die Print-Services sind ein wichtiger Baustein unseres ganzheitlichen Ansatzes der Produkt- und Markenkommunikation“, erklärt Jörg Rewer, geschäftsführender Gesellschafter bei Laudert.
„Von der Beratung über den kreativen Part bis hin zu Colormanagement und Druck sowie anschließender Logistik stehen wir Kunden mit unserem Know-how zur Seite – ob in klassischen Ansätzen, bei Web2Print oder im Programmatic Printing.“

Im Kontext der Neuausrichtung wurde Bernhard media & print von Laudert übernommen. Beide
Unternehmen verband vorher bereits eine langjährige Partnerschaft. Stefan Bernhard, Geschäftsführer Bernhard media & print, erläutert: „Wir arbeiten seit vielen Jahren erfolgreich mit Laudert zusammen. Ich bin überzeugt, dass meine Kunden in Zukunft von der nahen, weitblickenden Laudert-Kommunikation profitieren werden.“ „Unsere Print-Services vereinen Kreation, Technik und Datenhandling für erfolgreiche Print-Kommunikation“, fasst Jörg Rewer zusammen. Abgerundet werden sie durch ein weitreichendes Netzwerk aus spezialisierten Print- und Veredelungspartnern, die für individuelle Sonderanforderungen ebenso ausgerüstet sind wie für hoch individualisierte Volumenproduktion.

Nachgefragt bei

Christian Giebing, Abteilungsleiter Print-Services

Christian, was macht für dich die Neuausrichtung der Print-Services aus?

„Wir arbeiten schon lange über den einfachen Digitaldruck, wie unser Bereich vorher hieß, hinaus. Wir stehen beratend zur Seite, suchen mit unseren Kunden nach Lösungen für zielgerichtete Print-Kommunikation. Und auch die Umsetzung betreuen wir – und zwar bis in hoch spezialisierte Bereiche wie Programmatic Printing, Individualdruck und viele mehr. Als
strategischer Partner übernehmen wir die Verantwortung, von der Idee über die Druckabwicklung bis zur finalen Logistik. Dieses Bild schärfen die „Print-Services“ nun nach außen. Print mit Service-Charakter. 

Beispielhaft ist die Zusammenarbeit mit Jack Wolfskin, für die wir ein Workbook produzieren. Fotografie, Medien-Dienstleistungen, im Hintergrund IT, treffen hier aufeinander. Den Versand in die Welt haben wir mit den Print-Services übernommen. Mit unserem beratenden Ansatz haben wir Ideen entwickelt und sind ins Gespräch gegangen. Das kam gut an. Mittlerweile sind auch personalisierte Mailings und Gutscheine Teil unserer Partnerschaft.“

Weitere Artikel zu den Themen