14. März 10 Uhr, Webinar: Hochvolumige Bild-Produktion mit CGI: Automatisiert, regelbasiert Jetzt anmelden
Visionaere Bildproduktion mit Witt

Visionäre Bildproduktion mit Witt

OTTO-Tochter und Laudert mit Pilotprojekt im Virtual Studio

In einem gemeinsamen Pilotprojekt haben die Witt-Gruppe und Laudert die herausragenden Möglichkeiten des Virtual Studio herausgearbeitet. An zwei Shooting-Tagen im vergangenen Jahr ging es in Echtzeit aus dem Studio heraus sowohl an den Strand als auch in einen historischen Dorfkern.

Witt gehört zu den Vorreitern der praktischen Anwendung technischer Neuerungen und Innovationen. Bereits vor Jahren wurden Teile der Bildproduktion für Bettwäsche auf CGI umgestellt. Damit gehörte die Witt-Gruppe zu den ersten Unternehmen am Markt, die in diesem Bereich digital agierten.

Mit den gemeinsam umgesetzten Inszenierungen im Bereich des Virtual Studio geht die Witt-Gruppe nun den nächsten Schritt. Folgerichtig ist das Unternehmen doch bereits seit 2018 logischer Partner von Laudert in der Entwicklung der Technologie zur Marktreife gewesen. Mit wertvollem Feedback aus der Praxis besticht das Laudert-Vorgehen in der virtuellen Produktion durch einen schlanken Aufbau. Die virtuelle Produktion kann problemlos an allen Standorten angeboten werden.

Das beeindruckende Ergebnis zeigt die grenzenlosen Möglichkeiten einer flexiblen Content-Erstellung: Hochglanz-Szenen mit südlichem Flair entstanden komplett unabhängig von Licht- und Wettersituation direkt im Studio. Ohne ausufernden Reise- und Logistikaufwand, direkt in Echtzeit – in herausragender Qualität.

Frühjahr 2022 | Roadshow

Virtual Studio by Laudert live erleben

Wir präsentieren Ihnen live an vier Standorten in ganz Deutschland, wie das Virtual Studio by Laudert funktioniert, wie atemberaubende Bildwelten daraus entstehen und was die Technologie für die zukünftige Bildproduktion bedeutet.

Abteilungsleiter Werbung – Crossmedia Services bei der Witt-Gruppe

Nachgefragt bei Hubert Schlegl

Herr Schlegl, Sie haben sich durch Ihre Offenheitgegenüber neuen Technologien ein wenig den Rufeines Visionärs verschafft. Nach CGI packen Sie mit der Witt-Gruppe nun die Virtual Production an. Was fasziniert Sie daran? 

Mich fasziniert, dass wir uns mit der Technologie die ganze Welt in unser Wohnzimmer (Studio) holen können – und Fotoshootings sogar an unmöglichen Orten realisieren können. Quasi nach dem Prinzip „Bau dir deine Location“. Auch logistische und nachhaltige Faktoren spielen dabei eine wichtige Rolle für mich.

Faszination allein reicht nicht aus, damit ein Mode-Unternehmen eine neue Technologie für die Bildproduktion einsetzen würde. Welche Vorteile sind für Sie aus heutiger Sicht die schlagkräftigsten Argumente, um eine ausgeweitete Virtual Production in Betracht zu ziehen?

Wichtig sind neben der Faszination echte unternehmerische Vorteile. Das ist zum einen die wirtschaftliche Komponente, zum anderen aber auch die Flexibilität, die wir ja ganz praktisch schon erfahren haben: An nur einem Wochenende ging es vom Strand in eine Ortschaft – und das alles im Studio. Was die Laudert-Technologie angeht, überzeugen uns insbesondere der Verzicht auf Greenscreen und die schnelle Bildbearbeitungs- und Renderzeit.

Wie fügen sich neue Technologien in der Bildproduktion strategisch in die Witt-Gruppe ein, welche Bedeutung kommen ihr zu?

Strategisch nimmt die Bedeutung unter der Annahme, dass sich Kosten, Qualität und Abwicklung immer weiter verbessern werden, enorm zu. Und davon gehen wir fest aus, weshalb wir vorne mit dabei sein wollen und bereit sind, die Entwicklung aktiv mit voranzutreiben.

Gemeinsam Pilotprojekt zur Virtual Production von Laudert und Witt

Weitere Artikel zu den Themen