Wie sich initiale Shootingkosten durch einen besonders gut durchdachten Produktionsprozess minimieren, zeigte sich beispielsweise bei einem Modelshooting im Bereich der Schmuckfotografie für unseren Kunden Swarovski. Zwei nebeneinanderliegende Sets wurden so inszeniert, dass Foto- und Videoaufnahmen nahtlos ineinandergreifen konnten. Ein wahrer Produktionsbooster für’s Shooting!

Fotoproduktionen lassen sich vielseitig gestalten: Welche Produkte sollen fotografiert werden? Wie gestaltet sich der Set-Aufbau? Wer kümmert sich um die Auswahl der Modelle? Und wie sieht das Zeitfenster aus? Das sind nur wenige Fragen, die vor Produktionsbeginn zu klären sind. Auch vor dem letzten Shooting für den österreichischen Kristall- und Schmuckhersteller Swarovski wurden die Anforderungen detailliert abgesteckt und die Fotoproduktion geplant. Ziel war es, die edlen Schmuckstücke am Model so zu inszenieren, dass sowohl Detailaufnahmen als auch kurze Videosequenzen für den E-Commerce entstehen konnten.

Einmal inszeniert – mehrfach profitiert

Nach diesem Motto gestaltete sich die Umsetzung der beauftragten Produktion. Perfekt gestylt von unseren Hair- & Make-up-Artists, starteten die Models in Set A, das für die klassische E-Commerce Fotografie hergerichtet war. Danach ging es direkt ins benachbarte Set B für die Aufnahme kurzer Filmsequenzen. Die Vorteile dieser Produktionsweise sind eindeutig: Angefangen bei den Modelkosten, die sich aufgrund der parallelen Foto- und Videoproduktion minimieren. Die Models wurden nur einmal gestylt und die Schmuckstücke nur einmal inszeniert – gerade bei der hohen Anfälligkeit für Kratzer und Schmutz sowie der deshalb notwendigen peniblen Säuberung im Vorfeld ein entscheidender Vorteil. Innerhalb von nur zwei Wochen waren alle Aufnahmen und Bewegtbilder im Kasten, die Produktion lief wie am Schnürchen.

Dass diese Produktionsweise sehr effizient ist, hat auch Jessica Singer Yahm von Swarovski erkannt: „Mithilfe dieser Vorgehensweise gelingt es uns, die Modelkosten gering zu halten, die Schmuckstücke zu schützen und innerhalb kurzer Zeit wunderbare Ergebnisse zu erhalten. Die Visualisierung durch mehrere Produktbilder inkl. Detailaufnahmen und ergänzender Videosequenzen bieten dem Kunden einen Mehrwert, den wir mit Laudert geschickt realisieren.“

Neben der Schmuckfotografie am Model realisieren die Laudert-Studios für Swarovski auch emotionale Uhren-Animationen, die im Onlineshop und auf Social-Media-Kanälen veröffentlicht werden.